Competent Investment Management. Rendite erwirtschaften – trotz Inflation

Sie wünschen sich auch in Zeiten von Inflation, Geldentwertung und Niedrigzins eine nachhaltige Geldanlageform, die den Wert Ihres Vermögens auf Dauer sichert und unabhängig von der Hektik und Schnelllebigkeit der Kapitalmärkte bleibt? Gerade für Anleger ist die Inflation bzw. die Teuerungsrate ein wichtiges Thema, weil sie Renditen als auch Investitionen schmälert. Sven Thieme, Geschäftsführer der Competent Investment Management GmbH und sein Team aus ausgewiesenen Finanzexperten wissen, wie sich Vermögen sicher anlegen lässt. Doch was genau ist das eigentlich, eine Inflation?

Dresdner Straße 92 in Coswig – Ihre Adresse für erfolgreiche Anlage in Zeiten von Inflation

Die Inflation ist tückisch, weil man sie im normalen Alltag nicht unbedingt wahrnimmt. Wer vergleicht schon regelmäßig die Preise mit denen vor Jahren. Wirtschaftswissenschaftler erklären Inflation mit einem allgemeinen Preisanstieg, das heißt, nicht die Preise für einzelne Produkte und Dienstleistungen erhöhen sich, sondern die Preise aller Güter. Ein Beispiel: Bei Inflation kann man für einen Euro weniger kaufen bzw. ein Euro ist bei Inflation weniger wert als zuvor.

Bei der Berechnung der Preisänderung werden Preise für ganz bestimmte Produkte in den Fokus gerückt: Die Produkte werden stärker gewichtet, für die wir mehr Geld ausgeben. Zu diesen Produkten gehört zum Beispiel der Strompreis. Produkte mit geringerer Bedeutung bei der Berechnung der Inflation sind solche, für die wir weniger Geld ausgeben – Beispiel Zucker oder Papier. Generell werden bei der Bestimmung der Inflation alle Preise von Waren und Dienstleistungen berücksichtigt, die durchschnittlich in privaten Haushalten in Anspruch genommen werden. Das können zum Beispiel alltägliche Produkte sein wie Zeitungen, Treibstoff oder Lebensmittel, langlebigere Güter wie Haushaltgeräte, Computer oder Kleidung, aber auch Dienstleitungen, die zu unserem Alltag gehören: Eine neue Frisur, eine Versicherung oder Mietzahlungen.

Für die Inflation ist von Bedeutung, wie sich diese Preise im Zeitverlauf verändern. Sie ergibt sich aus den Preisen für Waren und Dienstleistungen in privaten Haushalten im Vergleich mit den Preisen, die noch ein Jahr zuvor für den gleichen „Warenkorb“ gezahlt werden mussten. Daraus wird die sogenannte Inflationsrate errechnet.

Competent Investment Management informiert zum Thema Geldanlage und Inflation

Egal, ob sich Preise stetig verteuern, also Inflation vorliegt, oder ob das Preisniveau bei Deflation stetig zurückgeht – beides ist aus Sicht der Anleger ein Problem. Und beides, sowohl Deflation als auch Inflation sind schwer zu prognostizieren. Derzeit scheint das Umfeld für Anleger eher durch eine Inflation bestimmt zu sein – auch wenn sich darüber keine wirklich belastbaren Vorhersagen treffen lassen. Was bedeutet das für die Anleger? Wer sein Geld zu niedrigen Zinssätzen anlegt, läuft Gefahr, dass sein Geld weniger wert wird. Denn nähert sich der Zinssatz dem Inflationsniveau – bei klassischen Geldanlagen wie dem Sparbuch oder festverzinslichen Anlagen ist das bereits heute der Fall – gehen Werte de facto verloren. Sven Thieme und sein Team von Competent Investment Management betonen deshalb: Wer sein Vermögen heute in den Sparstrumpf legt, vernichtet auf Dauer Vermögen.

Sie sind kein Freund oder keine Freundin von inflationsunsicheren Anlagen? Sven Thieme hilft Ihnen weiter

Wie lässt sich Vermögen heute inflationssicher und nachhaltig anlegen? Die Finanzexperten rund um Sven Thieme von der Competent Investment Management GmbH plädieren dabei für einen veränderten Blickwinkel. Wer sein Kapital vor Inflation bzw. Preisverfall schützen will, der sollte nicht etwa die kurzfristige und überragende Performance im Blick haben, sondern auf die Erhaltung des Kapitals setzen. Anlagefachmann Sven Thieme weiß, dabei kommt es vor allem auf eine breite Streuung nicht nur über Anlageregionen, sondern auch über Assetklassen an. Zudem kann es sinnvoll sein, stabilisierende Faktoren wie zum Beispiel Zertifikate in Depots einzubauen.

Ist Gold die Allzweckwaffe gegen Inflation und Deflation? Antworten von Competent Investment Management

Ein Beispiel: Gold galt schon immer als eine der sicheren Geldanlagen – und das ist auch heute noch so. Warum? Ganz einfach: Gold lässt sich durch inflationären Gebrauch, anders als Währungen in Papier, nicht entwerten. Gold behält selbst dann noch sein Preisniveau, wenn alle anderen Güter und Dienstleistungen sich verbilligen. Sven Thieme ist überzeugt: „Gold ist wie eine Versicherung in dem Portfolio.“ Wie ein stabilisierender, sicherer Hafen wirkt eine Goldanlage. Das zeigt ein drastisches Beispiel: Als am 6. Mai 2010 die Aktienmärkte an der Wall Street für kurze Zeit zusammenbrachen, hielten sich nur der Goldpreis wie der für US-Staatsanleihen stabil.

Gold kaufen bei Inflation, auch wenn der Preis hoch ist – lassen Sie sich von Competent Investment informieren!

Die einen sehen in Gold den Allheilsbringer, die anderen sagen: Derzeit viel zu teuer. Wer sich mit Gold als Anlageform beschäftigt, hört sowohl die eine, als auch die andere Einschätzung, die beiderseits wie Glaubensfragen diskutiert werden. Doch das ist eine durchaus berechtigte Debatte, ist die Meinung von Sven Thieme, befindet sich der Goldpreis derzeit ja auf einem Allzeithoch, weil Gold stark nachgefragt ist. Betrachtet man den Goldpreis über die zurückliegenden 40 Jahre, lässt sich ein Anstieg um das Fünffache verzeichnen. Besonders in Krisenzeiten steigt der Preis für das Edelmetall. Eine Streuung kann hier die Antwort sein. Denn seit der Finanz- und Wirtschaftskrise sind viele Anleger verunsichert. Dennoch gibt es auf dem Kapitalmarkt neben Gold weitere inflationssichere Anlagen wie zum Beispiel bestimmte Wertpapiere – noch dazu verbunden mit steuerrechtlichen und finanziellen Anreizen.

Competent Investment GmbH: Bei Inflation auch in Sachwerte investieren

Neben Edelmetallen können Sachwerte wie zum Beispiel Immobilien eine gute Anlageform sein, wenn das Vermögen in Niedrigzinszeiten und Inflation langfristig an Wert verliert. Denn dabei handelt es sich um Werte, die bei Inflation nicht verloren gehen. Sachwerte bieten sichere und konstante Einnahmen, zum Beispiel in Form von Mieten. Wichtig dabei ist nach Erfahrung von Sven Thieme eine fundierte, kompetente und fortwährende Analyse der Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt und Sachverstand für Immobilien. Denn die Erfahrung der Fachleute von Competent Investment Management ist. Nicht jede Immobilie eignet sich zur Geldanlage. Sven Thieme setzt bei der Bewertung von Immobilien auf verlässliche Partner, um den Immobilienkauf zum Beispiel im Raum Dresden, Coswig, Leipzig, Chemnitz oder Radebeul zu begleiten.

Sie wollen mehr erfahren über geeignete Anlageformen bei Inflation, auch weil Sie Ihr Vermögen im Sinne einer nachhaltigen Altersvorsorge sichern wollen. Dann sind wir von Competent Investment Management unter der Leitung von Sven Thieme Ihre kompetenten und verlässlichen Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen, Ihr Kapital zu schützen und sicher und effektiv anzulegen.

Sprechen Sie uns an! Wir informieren Sie gerne.