Competent Investment Management: Aktuelles rund um inflationssichere Geldanlage

Eine Inflation zählt zu den größten Unsicherheitsfaktoren für Anleger. Wenn der Wert des Geldes immer weiter sinkt, spielt die Anlage-Form eine große Rolle. Überteuerte Anlagen können nach einem Wirtschaftsboom und in Zeiten von Inflation zu finanziellen Risiken führen. Sven Thieme und sein Team von Competent Investment Management informieren im Blog über aktuelle Entwicklungen auf dem Markt der inflationssicheren Anlagen. Im Vordergrund steht dabei die Frage: Wie können Anleger ihr Vermögen inflationssicher investieren? Wie sehen nachhaltige Alternativen mit Blick auf Geldanlage und Inflation aus?

Sven Thieme von Competent Investment Management informiert im Blog zum Thema Inflation

Im Alltag ist eine Inflation in der Regel nicht präsent, da Preiserhöhungen oft schleichend stattfinden. Vergleicht man jedoch den Preis eines bestimmten Produktes mit dem Preis aus den vorherigen Jahren, ist der Preisanstieg durch Inflation deutlich erkennbar. Berechnet wird die Inflationsrate anhand eines sogenannten Warenkorbs. Hierbei werden die Preise für Lebensmittel des täglichen Bedarfs, Kleidung, Wohnkosten, Versicherungen und Dienstleistungen jährlich betrachtet. „Wirtschaftliche Prognosen und damit auch geeignete, solide Anlagemöglichkeiten lassen sich mit dieser Information zuverlässiger ableiten“, erläutert Sven Thieme. Weitere Informationen und Hintergründe zu den Themen Geldanlagen und Inflation erfahren Sie im Blog.

Fintech oder persönlicher Kontakt bei der Altersvorsorge?

26. Juli 2021

Teilnehmer aus der Altersvorsorgebranche sind besorgt über die Digitalisierung und damit einhergehende Standardisierung von Gesprächen hinsichtlich von Anlagemöglichkeiten. Start-ups aus dem Finanzsektor, die sich anfänglich nur auf den Banken- und Finanzmarkt konzentriert hatten, haben mittlerweile den Versicherungsmarkt für sich entdeckt. Sie entwickeln Apps, von denen sich Versicherungssuchende online leiten lassen können – alles ganz ohne…

Details

Competent Investment: Wie man richtig fürs Alter vorsorgt

Die Probleme mit der richtigen finanziellen Vorsorge fürs Rentenalter sind in Deutschland allgegenwärtig. Viele Arbeitnehmer/innen haben sich zu lange allein auf die Rente verlassen und dabei übersehen, dass die monatlichen Altersbezüge oft gar nicht ausreichen, um den gewohnten Lebensstandard zu halten. Deshalb lautet die wichtigste Empfehlung von Sven Thieme, Gründer und Competent Investment-Geschäftsführer, rechtzeitig mit…

Details

Sven Thieme: Finanzanalyse ist der erste Schritt zum Sparen

Sven Thieme ist Gründer der Competent Investment aus Dresden. Er und sein Team beschäftigen sich mit der Finanzplanung von berufstätigen Bürgern. Es gibt viele gute Gründe, um Geld zu sparen: Sei es, um finanziell flexibler und entspannter zu sein oder um für das Alter vorzusorgen oder die Ausbildung bzw. weiterführende Studiengänge der Kinder zu finanzieren….

Details

Competent Investment informiert zu Chancen und Risiken von Sachwerten

17. Mai 2021

Je länger die Zentralbanken die Zinsen niedrig halten und Anleger obendrein auch noch mit Strafzinsen für Sparvermögen bestrafen, desto mehr kreisen die Gedanken der Menschen um Themen wie Geldanlagen und Investments. Jeder versucht, dass was er hat, zu retten und im günstigsten Fall auch noch zu vermehren. Dazu bedarf es aber einigen Kenntnissen, viel Erfahrung…

Details

Strafzinsen schröpfen Sparer-Vermögen

Die finanzielle Gestaltung des Ruhestands ist angesichts magerer Zinsen eine schwierige Aufgabe. Banken erheben jetzt selbst bei Beträgen ab 25.000 Euro Strafzinsen. „Man kann auf dem Bankkonto hautnah zusehen, wie das Geld Monat für Monat weniger wird. Diese Tendenz ist nicht nur besorgniserregend, sondern alarmierend. Die Möglichkeiten Vermögen für den Ruhestand aufzubauen schwinden zunehmend“, kommentiert…

Details

Zur Ruhestandsplanung gehört eine klare Anlagestrategie

Ruhestandsplanung ist ein Dauerthema in den Medien und das verwundert auch nicht; denn über 40 Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung sind heute 50 Jahre oder älter. Der Gedanke an die Zeit nach Karriere und Kindern bereitet der Mehrheit der Bevölkerung große Sorgen. Dabei steht die Angst vor der Altersarmut bei 31 Prozent im Vordergrund. Man sollte…

Details

Sechs Tipps von Sven Thieme, damit nach dem Arbeitsleben mehr zum Leben bleibt

1. Februar 2021

Verzweiflung und Ausweglosigkeit plagen viele Rentner, wenn sie mit der geringen Höhe ihrer Rentenbezüge konfrontiert werden. Corona verschärft ihre Lage dramatisch. Frida Trautheim hat 35 Jahre lang im Einzelhandel gearbeitet, danach erkrankte sie an Colitis Ulcerosa und war gezwungen, in Frührente zu gehen. Jetzt muss sie sich mit 650 Euro Rente begnügen. Sie ist auf…

Details

Die Sachwert-Sicherheit, die für’s Alter vorbaut

11. Januar 2021

Der Blick auf die finanzielle Situation im Alter wirft für viele von uns eine Menge Fragen auf, da das aktuelle und zukünftige Rentenniveau einiges an Eigeninitiative erforderlich macht, um die sogenannte Versorgungslücke adäquat zu schließen. Eine Sicherheit aus Sachwerten gilt bis heute als bestmögliche Alternative, um fehlende finanzielle Möglichkeiten auszugleichen, und um ein beruhigendes Finanzpolster…

Details